Dienstag, 7. Februar 2012

Dillon makes me feel fine

"you'd be thirteen I'd be thirty-five
gone to find a place for us to hide
be together, but alone as the need for it has grown
a cave or a shed a car or a bed a hole in the ground or a burial mound 
          a bush or a tree or the aegean sea, will do for me
I can say that you look pretty
you turn my legs into spaghetti
you set my heart on fire
for you I found a vent
in the bottom of a coal mine
just enough space for your hands in the inside
if you go do let me know"

kaltes deutschland, warme betten, so lieg ich hier und gebe zu, ich bin hin und weg von einem youtube sternchen. nicht dem aktuellsten, dafür aber einem unglaublich scheiße talentiertem.  DILLON makes me feel fine. Als großer  LYKKE LI fan steh ich total auf dieses "ich guck verschlafen, hock mich ans klavier, lass meine stimme zaubern und umhülle mich in schwarze stoffschleier" die beiden jungen damen sind sich sehr sehr ähnlich, was nicht negativ gemeint ist, es ist toll jetzt in meiner playlist auch mal den künstler zu wechseln und trotzdem dem ähnlichen magischen klang weiterhin zu lauschen. tolle frau, tolle lieder, tolle gefühle beim hören






hört hört hört, sie singt 

video











1 Kommentar:

AJ hat gesagt…

Cool, kannte ich noch nicht, aber ihr Song gefällt mir richtig gut! Hab direkt Lust auf mehr! Kommt direkt zu meiner Playlist :)